Kommunistische Partei Luxemburgs
http://herpet.net/spip.php?article263
Grußschreiben der KPL an die Teilnehmer am Kongress des Briefträgerverbandes in Walferdingen
Freitag, 24. März 2017

Werte Kolleginnen und Kollegen,

aus Anlaß eures heutigen Kongresses in Walferdingen übermittelt die KPL euch die Solidarität der Kommunisten in eurem gewerkschaftlichen Kampf für die Beschäftigten im Postbereich und in eurem Einsatz für den Erhalt und den Ausbau der Dienstleistungen der Post im Interesse der Lohnabhängigen und Rentner.

Euer Kongreß findet zu einem Zeitpunkt statt, wo die Strategie des Postunternehmens weiter darin besteht, Postbüros zu schließen und postalische Dienstleistungen an Handelsketten und andere Privatunternehmen auszulagern. Das ist nicht im Sinne eines besseren Dienstes am Kunden. Eine regelrechte Frechheit ist es, dass die Postbank ihre Gebühren für gängige Schalteroperationen und für Überweisungen, die auf Papier ausgefüllt werden, drastisch erhöht hat. Dagegen sollten wir uns gemeinsam wehren!

Bei der Post selbst sind zunehmend Beschäftigte Stress-Situationen ausgesetzt und beschweren sich über die Arbeitsbedingungen, die nicht besser, sondern schlechter werden. Insbesondere die vielen Überstunden, die ein Zeichen für Personalmangel sind, machen vielen schwer zu schaffen. Hier muss schnell Remedur geschaffen werden. Gelegentlich eures Kongresses möchte die KPL euch versichern, dass sie eure Bemühungen unterstützt, die Interessen der Beschäftigten aus dem Postbereich zu verteidigen und im Interesse der Lohnabhängigen und Rentner hochwertige postalische Leistungen zu gewährleisten.

Mit solidarischen Grüßen

Im Auftrag des Zentralkomitees der KPL