Artikel

JCL – Déi Jonk Kommunisten fordern:

Her mit dem Recht auf gute Ausbildung!

Schriftgröße fontsizedown
fontsizeup

Schicken Sie diesen Artikel per E-Mail E-mail

Drucken Drucken

Vergrößern

03/09/2011

Die Jeunesse Communiste Luxembourgeoise (JCL) im Einsatz für die Rechte der arbeitenden und studierenden Jugend.

In Luxemburg suchen Hunderte von Jugendlichen vergebens nach einer Lehrstelle ihrer Wahl. Aus Profitgründen werden viele Lehrlinge in Betrieben als billige Arbeitskräfte ausgenutzt, sind der Willkür des Patrons ausgesetzt und werden nach Abschluss ihrer Berufsausbildung nicht fest eingestellt, sondern auf die Straße gesetzt. Damit muss Schluss sein!

Statt moralische Appelle und leere Versprechungen fordern wir von der JCL (Déi Jonk Kommunisten) eine gesetzliche Regelung: Betriebe müssen verpflichtet werden, entsprechend ihrer Größe Lehrlinge auszubilden. Wer ausbildet, soll (unter strengen Bedingungen) unterstützt werden.

Wer nicht ausbildet, soll in einen Ausbildungsfonds zahlen. Weiter fordern wir für Lehrlinge das Recht auf Übernahme nach Abschluss im erlernten Beruf, mehr betriebliche Mitbestimmung sowie Lehrlingsentschädigungen, die ein an- und eigenständiges Leben ermöglichen.